Festival tip: Lunatic Festival

An Vielzahl und Verschiedenheit von Festivals mangelt es Norddeutschland nun wirklich nicht. Die Riesen wie Hurricane, Wacken und Deichbrand sind so gut wie jedem Musikenthusiasten in Deutschland (und auch außerhalb!) ein Name. Doch auch das Dockville genießt sich immer mehr Aufmerksamkeit, während in der Umgebung immer mehr Festivals wie Pilze aus dem Boden sprießen. Ein Neuling ist da das A Summer’s Tale Festival, welches sich ungefähr 20km außerhalb Lüneburgs ein Gelände mit dem ebenfalls neuen Elektro Festival Because We Are Friends teilt.

Bei einer solchen Breite an Festivals lenken wir die Aufmerksamkeit an dieser Stelle mal auf ein Festival, welches 2015 bereits in die 13. Runde geht und somit zum Beispiel an Alter das Dockville übertrifft. Dieses Jahr zum zweiten Mal komplett ausverkauft, wird das lunatic Festival von einer Gruppe Studenten organisiert und durchgeführt. In seiner Geschichte seit 2003 standen schon Künstler wie Bonaparte, Clueso, Materia, Mighty Oaks, FM Belfast und Die Orsons auf der Bühne des liebevoll und nachhaltig organiserten non-profit Festivals.

Doch das lunatic Festival besticht nicht nur durch seinen guten Riecher für die heißen Acts von morgen, sondern auch durch ein vielfältiges Kunstprogramm (+art). Wer jedoch auf einem Festival einfach nur saufen, campen und danach am besten auch noch allen Müll liegen lassen, ist hier an falscher Stelle (und sollte vermutlich auch mal über sein Verhalten nachdenken).

Das lunatic Festival ist nachhaltig ausgerichtet und organisiert. Hinter dem großen Wort „Nachhaltigkeit“ versteckt sich in diesem Fall ein (komplett vegetarisches/veganes) Catering Angebot, welches ausschließlich von (Bio-)Höfen/Lieferanten aus der Region besteht, eine enge Zusammenarbeit mit politischen, sozialen und ökologischen Initiativen. Auch eher untypisch für ein Festival, wird das Gelände nach der Veranstaltung auch so verlassen wie es vorgefunden wurde.

Da wir jedoch ein Musik-Blog sind, habe ich mal ein paar von den diesjährigen musikalischen Leckerbissen rausgesucht und werde sie euch hier vorstellen.

Freitag:

Tice

Female Rap- Power auf dem lunatic! Die junge Rapperin aus Düsseldorf hatte es nicht leicht, sie musste sich in der immer noch stark männerdominierten Hip Hop Szene durchsetzen… Unterstützung auf diesem Weg erhielt sie unter Anderem auch von Sookee.

tice

Moglebaum

Auf jeden Fall etwas besonderes an dem sonst Hip Hop orientierten Festival Freitag ist die Band Moglebaum aus Düsseldorf. Sie mixen elektronische Musik mit Elementen aus Klassik und Folk. Ihre Musik geht auf jeden Fall in die Beine, was sie auch bei ihrer kürzlichen Tour beweisen konnten. Visuell unterstützt wird die außergewöhnliche Musik durch einige Licht-Installationen, die definitiv für eine mystische Atmosphäre sorgen.

moglebaum

Slowy & 12Vince

Den Abschluss auf der kleineren „Spielwiesen“ Bühne macht am Freitag der Hamburger Rapper Slowy mit Unterstützung von 12Vince. Diese erspielten sich im letzten Jahr viele Fans in Hamburg und außerhalb und werden hoch geschätzt. Man munkelt, dass es auch einen gemeinsamen Track von Slowy & 12Vince mit dem befreundeten Rapper AzudemAK, der 2 Stunden vorher spielt, geben wird…

Samstag:

Krahnstøver

Hinter diesem Namen verbirgt sich ein junges Trio aus Leipzig. Ihre Musik klingt jedoch schon sehr erwachsen. Dass die drei Musiker um Sängerin und Gitarristin Stephie es ernst meinen, kann man ab Herbst auf ihrem neuen Album hören, welches sie auf einer ausgedehnten Deutschlandtour vorstellen werden. Sonst kannte man die Band auch schon z.B. als Support von I heart Sharks.

Berlin Syndrome

Kleiner Geheimtipp diesen Festivalsommer. Man sollte sich von den wuchtigen Bärten der Jungs von Berlin Syndrome nicht verwirren lassen. Was die fünf Magdeburger fabrizieren ist Indie von der feinsten Sorte und ihre Single „All for the good“ ist der perfekte Sommerohrwurm.

Helgen

„Ich will den Leuten sagen, dass ich sie scheiße finde// Ich will, dass Leute sagen wenn sie mich scheiße finden.“

Sankt Pauli. Gelbe Regenmäntel. Helgen.

helgen

Rangleklods

Zum Abschluss des Festivals wird es noch mal richtig heiß. Rangleklods aus Dänemark werden nochmal richtig einheizen, sodass kein Fuß still stehen kann. Das Duo bringt äußerst tanzbaren Indie-Elektro mit.

Das Festival ist bereits komplett ausverkauft, aber wir werden für euch vor Ort sein und tolle Fotos machen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s